ÖGSG - Österreichische Golf-Seniorinnen-Gesellschaft

Sep 2023 Berichte
Bericht Altentann und Klessheim

Liebe Golf-Freundinnen,
 
in Salzburg Golf zu spielen, ist immer wieder ein besonderes Erlebnis. Vor allem auf den Plätzen, die zu den „edlen Klassikern“ gehören, nämlich zu den ältesten und schönsten Österreichs und bei einem Wetter zum Niederknien. So spielten wir im GC Altentann und GCC Salzburg-Klessheim. Altentann zeigt sich nach einem Umbau von einer völlig neuen Seite: Die bisherigen zweiten Neun wurden zu den ersten Neun! Ich finde die Entscheidung , den von Jack Nicklaus konzipierten Platz so umzugestalten, sehr gut. So endet auch die 18 – wie es üblich ist – jetzt am Clubhaus. In Altentann spielten wir ein vorgabewirksames Stableford-Turnier mit folgenden Ergebnissen:
 
Brutto
Marie-Luise Paulini
 
Netto A
Eva Maria Lanzenberger
Sabine Vierhapper
Sibylle Dietrichsteiner
 
Netto B
Susanne Forster
Elisabeth Achammer
Renate Rendulic
 
Sponsorin aller „Annehmlichkeiten“, die wir an den zwei Golftagen in Altentann genossen haben, war Li-Min Brosche. Sie sorgte für die Rundenverpflegung am Probespieltag und die Preise am Turniertag (siehe Foto). Den Abend nach der Proberunde verbrachten wir bei herrlichstem Wetter im Garten des Restaurants Gmachl. Zum Welcome-Cocktail hat die ÖGSG eingeladen.
 
Den Mittwoch verbrachten wir auf der wunderschönen Anlage des Golf & Country Clubs Salzburg-Klessheim. Dieses Mal mit einem entspannten Spielmodus: Matchplay über 9 Löcher – wer verloren hatte, musste seine Partnerin auf einen Drink einladen. Eine gute Idee, die alle Damen mit Wohlwollen quittierten. Große Freude herrschte auch bei den Damen, als der neue Clubwirt Manfred Huber vom haubengekrönten Fischerwirt in Salzburg uns einen Schweinebraten servierte, der – trotz der 30° C - ein wahres kulinarisches Highlight bedeutete. Zum Abschluss gab es noch eine reichbestückte Tombola mit Preisen von Li-Min-Brosche, unserem Gast Cornelia Kubesch (Mode) und Golf House-Gutscheinen von Barbara Behrendt.
 
Das wär´s für heute. Auf ein Wiedersehen auf dem Nassfeld.
 
Eure Barbara